• slide

DER VERGLEICH - RESORPTION

Wie im Menüpunkt Resorption bereits beschrieben, können über die Mundschleimhaut nur Partikel mit einer Größe von maximal 400 nm und einer speziellen Oberflächenbeschaffenheit aufgenommen werden. Über die Zellen der Darmzotten können nur Partikel mit einer Größe von max. 5 µm und über die M-Zellen der Peyer-Plaques im Dünndarm bis zu einer Größe von ca. 10 µm aufgenommen werden.

Ein Vergleichsversuch zwischen Produkten mit aus Hefe gewonnenem beta-Glucan (Kapsel), Mandelpilzprodukten (Pulver) und APUXAN zeigt, dass nur APUXAN in einem Größenbereich liegt, der für eine Aufnahme über die Mundschleimhaut und den Darm ideal ist. Sowohl das Kapsel- als auch das Pulverprodukt haben zu 90 % Partikel, die so groß sind, dass sie nicht mehr über den Dünndarm aufgenommen werden können. Nur ein sehr geringer Teil kann über die M-Zellen der Peyer-Plaques aufgenommen werden. Diese sind im Darm jedoch nur zu ca. 1% vorhanden.

APUXAN hingegen hat eine Partikelgröße von 0,3 µm und kann somit sowohl von den Zellen der Mundschleimhaut, als auch über die Darmzotten optimal aufgenommen werden.

Für die Vergleichsstudie wurden die Pulver der Vergleichsprodukte für 9 h bei 37°C in Wasser bei einem pH-Wert von 7 gelöst, was der physiologische Umgebung im Dünndarm entspricht. In diesem Milieu lösen sich die Kapseln auf und das Pulver kommt mit der Dünndarmflüssigkeit in Kontakt. Die Partikelgröße des gelösten Pulvers wurde mittels Laserbeugung bestimmt.