• slide

Ernährungsphysiologischen Studie mit APUXAN

Die ernährungsphysiologische Bedeutung von APUXAN wurde in einer randomisierten, doppelt-verblindeten und Placebo-kontrollierten klinischen Studie bei Erkältungskrankheiten überprüft. Hierzu wurden 104 Probanden 16 Wochen lang APUXAN oder Placebo verabreicht. Die ausgewählten Probanden hatten eine erhöhte Erkältungsneigung mit mehr als 3 Erkältungen in den letzten 12 Monaten.

Es hat sich gezeigt, dass APUXAN eine ernährungsphysiologische Bedeutung für die Stimulation des Immunsystems zukommt, da es gegenüber dem Placebo das Immunsystem signifikant stimulieren kann.

Im Falle einer Erkältung ist das Immunsystem mit APUXAN damit besser aktiviert als in der Vergleichsgruppe.

Ergebnis der klinischen Studie mit APUXAN

#
#

Bei viralen grippalen Infekten sind vor allem die T-Killerzellen (zytotoxischen T-Zellen) wichtig, die von den Fresszellen aktiviert werden und gezielt gegen virusinfizierte Zellen agieren. Die Anzahl der T-Killerzellen sollte bei einer effektiven Immunantwort zunehmen. Jedoch ist eine prinzipielle Erhöhung mit Risiken für den Körper verbunden. Deshalb halten regulatorische T-Zellen die Bildung der T-Killerzellen unter Kontrolle. Der Quotient aus zytotoxischen und regulatorischen T-Zellen beschreibt das Verhältnis zwischen beiden Zellarten. Im gesunden Zustand sollte das Verhältnis ausgeglichen sein und sich nur im Falle einer Infektion zu Gunsten der T-Killerzellen verschieben, d.h. der Quotient zytotoxische/regulatorische T-Zellen sollte ansteigen.

Die Placebo-kontrollierte klinische Studie konnte nachweisen, dass APUXAN die Immunantwort der T-Zellen bei einer Erkältung unterstützt.

Liegt keine Erkältung vor, ist der Quotient zytotoxische/regulatorische T-Zellen bei der Placebo- und APUXAN-behandelten Gruppe annähernd gleich. APUXAN hält das Immunsystem in Balance.

Im Falle einer Erkältung ist der Quotient zytotoxische/regulatorische T-Zellen in der APUXAN-Gruppe (blauer Balken) signifikant gegenüber der Placebo-Gruppe (grauer Balken) erhöht (siehe rechte Balken in Abbildung). Das heißt, es wurden mehr T-Killerzellen aktiviert. Diese können schneller und effizienter gegen die Infektion vorgehen.

APUXAN kann das Immunsystem bei der Bekämpfung von Infektionen unterstützen, da es die T-Killerzellen beeinflusst.